Halbschattiger Standort,  Red Spot,  Steckbrief,  Syngonium,  Zimmerpflanzen

Steckbrief: Syngonium Red Spot

Vor einiger Zeit habe ich diese tolle Pflanze entdeckt!

Die Syngonium ‘Red Spot’! Sie wird immer beliebter, denn Ihre Blattfärbung ist einzigartig!


Syngonium Red Spot | Richtig pflegen:

Die Syngonium ‘Red Spot’gemein bekannt als Purpurtute, ist eine begehrte Art, die durch ihre markanten Blätter in Form einer Pfeilspitze und die auffallende pinke Panaschierung besticht.

Die Urform ist in Mexico, Guatemala und Costa Rica heimisch.

Mittlerweile gibt es extrem viele verschiedene Züchtungen und sie sind als Zimmerpflanzen nicht mehr wegzudenken. Sie gehören zur Familie der Aronstabgewächsen (Araceae)

Dabei ist sie genau so zu pflegen wie andere Purpurtuten auch:


Der richtige Standort | Syngonium Red Spot

Purpurtuten benötigen einen hellen Standort, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Es gibt viele verschiedene Sorten, deshalb variiert auch der Lichtbedarf. So benötigen Blätter mit einer Panaschierung (Blattfärbung) mehr Licht als grüne Sorten.

Merke: Blätter mit Panaschierungen benötigen mehr Licht, da ihnen an diesen Stellen weniger Chlorophyll zur Verfügung stehen, und diese weniger Licht aufnehmen können.


Die richtige Erde | Syngonium Red Spot

Für Syngonien empfehle ich ein durchlässiges Substrat.

Ich selber mische torffreie Grünpflanzenerde* mit Pinienrinde und Perlit. Ein paar meiner Purpurtuten habe ich zudem auch in Pon oder auch Perlit gepflanzt. (*Affiliate Link)

Auch hier machen sie sich gut, und entwickeln sich prächtig!

Tipp: Wie ich meine eigene Erde mische könnt Ihr in meinem Beitrag “Erde für Zimmerpflanzen selber mischen” nachlesen.


Richtig gießen | Syngonium Red Spot

Die Syngonium Red Spot mag keine nassen Füße!

Auch trockene Wurzelballen können zum Problem werden und nehmen sie dir schnell übel.

Deshalb solltest du die Erde deiner Purpurtute immer gleichmäßig feucht halten.

Die Oberfläche der Erde kann dabei immer leicht antrocknen bis du das nächste mal gießen musst.

Zu viel Wasser führt schnell zu gelben Blättern, und die Wurzeln können zu faulen beginnen.

Ist deine Purpurtute mal zu trocken zeigt sie das schnell mit hängenden Blättern. Diese richten sich aber schnell wieder auf wenn du sie wieder gießt.

Weniger ist mehr!

Wenn du dir nicht sicher bist wann du deine Pflanze gießen sollst, empfehle ich allen Anfängern ein Feuchtigkeitsmesser*. Er zeigt dir genau an wann deine Pflanze wieder Wasser benötigt.


Richtig düngen | Syngonium Red Spot

Ich dünge meine Pflanzen von April bis September je 1 mal im Monat mit Grünpflanzendünger*.

Im Winter gibst du Ihr eine kleine Ruhezeit.


*Affiliate Links (Durch den Verkauf eines der Produkte erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen euch aber keine Mehrkosten. Alle von mir verwendeten Produkte findest du in meinem Amazon-Schaufenster.

Du hast weitere Fragen?

Besuche meinen Instagram-Kanal!